Sonntag, 21. April 2013

Oberschwaebischer Pilgerweg , Bad Schussenried, Steinhausen, Bad Waldsee, 28km

Heute mit dem Zug nach Bad Schussenried gefahren,
Dann von dort aus,nach Steinhausen zur schoensten Dorfkirche der Welt (?)gepilgert.
Da gerade Gottesdienst war,habe ich nur kurz den Stempel abgeholt

Weiter ging es durch den Wald,vorbei am Franzosengrab von 1796 , das immer noch gepflegt wird!Weiter durch Wiesen ,durch Waelder bis  nach Winterstettenstadt,wo,ich meine Wasserflasche habe auffuellen lassen,menschenleeres Dorf
Niemand war an diesem trueben,etwas kuehlen Tag unterwegs
Unterwegs mein Vesper gegessen ,weil es keine Einkehrmoeglichkeit gab.

Kurz vor Oberessendorf komme ich aus dem Wald und eine schoene kleine Kapelle ,Eligius Kapelle steht da!
Dort gab es auch einen Stempel
,bevor es wieder in den Wald ging,
Immer wieder war die B30 zu sehen und zu hoeren,

Dann, kurz vor Bad Waldsee, komme ich an eine Kreuzung im Wald,alle Baeume sind gefaellt,und so auch kein Pilgerzeichen zu sehen
Also,was machen,ich biege den falschem Weg ab, sehe keine Zeichen mehr,und endlich begegne ich einem Ehepaar,die,mir weiterhelfen,die Frau bringt mich wieder auf den richtigen Weg.

Endlich komme ich ausm Wald heraus,dann gehts entlang der B30 und ich bin froh,sobald,ich das Hymer Museum wieder sehe,denn von da aus ist es nicht mehr weit zum
Bahnhof!


Ca 28km, Laufzeit ca 6 Stunde




















1 Kommentar: